Fotos gehören dazu

Geschrieben von am 05. Apr 2009 in Tipps & Tricks - Kein Kommentar

Fotos gehören zu einem Blogbeitrag wie die Sonne zum Sommer: In beiden Fällen ist das eine untrennbar mit dem anderen verbunden. So denke zumindest ich!

Wer selbst einmal verschiene Statistiken auf seinem Blog (am besten gleich eine Heatmap) einsetzt, wird mir Recht geben: Klicks auf Bilder sind deutlich häufiger zu finden, als Klicks auf Überschriften oder das so typische „mehr lesen“ am Ende der Vorschau.

Deshalb: Es macht durchaus Sinn jeden Artikel mit einem Vorschaubild zu spicken um den Click-through deutlich zu erhöhen. Und der Aufwand dafür ist so gering…

Ein Upload-Tool bringt WordPress schon von Haus aus mit, es verschiedene Funktionen, die die Bilder gleich in eine bestimmte Größe beschneiden (dazu in einem späteren Beitrag mehr). WordPress hat zudem die benutzerdefinierten Felder, die viel Arbeit abnehmen und Fotos findet man zu jedem Thema bei flickr.

Es gilt nur wieder einmal: Lizenzen der Bilder beachten und den Autor verlinken, wenn man das Foto nicht selbst gemacht hat. Andernfalls kann’s teuer werden!

Bitte sozial teilen

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch bitte in den verschiedenen sozialen Netzwerken! Du würdest mir damit sehr helfen!

Über den Autoren

Mein Name ist Christian. Ich blogge bereits seit 5 Jahren - manchmal mehr, manchmal weniger erfolgreich. Weil ich in der Anfangszeit meiner Erfahrungen mit den von WordPress gebotenen Möglichkeiten unzufrieden war, habe ich mir einiges Wissen zu dieser tollen Software selbst beigebracht. Aus diesen Erfahrungen ist das Projekt wpLove.de geboren. Neben WordPress bringe ich mir aber auch das Thema SEO selbst etwas näher.

Kommentar hinterlassen

XHTML Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>