Automatisierte Screenshots

Geschrieben von am 16. Mai 2010 in Tipps & Tricks - 8 Kommentare

Eigentlich ist dieses Thema schon etwas älter. Aber es bleibt so wichtig und nützlich, dass ich auch jetzt noch einmal darüber berichten möchte.

Ich hatte zwar vor einiger Zeit schon davon gehört, interessant wurde die Möglichkeit allerdings im Rahmen meines Redesigns, als ich einige Probleme für die WordPress Theme Übersicht lösen musste: Es sollte eine von Automattic zur Verfügung gestellte Möglichkeit für automatische Screenshots geben.

Zwei Minuten später bei Google war ich bei Pascal fündig geworden, auch dort wurde diese Möglichkeit noch einmal vorgestellt.

Hintergrund war eine Entdeckung von Ben: Für die Übersicht über kommerzielle Themes auf wordpress.org haben die Jungs von Automattic offenbar einen eigenen kleinen Screenshot-Dienst gebaut. Dieser Dienst ist zwar inoffiziell, darf auf Nachfrage aber ganz legal für eigene Zwecke genutzt werden.

Die Umsetzung ist relativ simpel: Die zu „screenshotende“ Webadresse wird einfach an die Adresse des Screenshot-Dienstes angehängt. Die Breite des erzeugten Bildes kann ganz einfach durch das Kürzel ?w=xxx (wobei xxx für die Breite in Pixeln steht, also etwa 620) bestimmt werden.

Einzig zu beachten ist, dass die angehängte Webadresse keine ASCII-Zeichen (also zum Beispiel Doppelpunkt oder Schrägstrich) enthalten darf. Diese Zeichen müssen mit dem Hexadezimal-Pendant ersetzt werden. Am wichtigsten dürften hier bei sein:

  • Schrägstrich (/) = %2F
  • Doppelpunkt(:) = %3A

Wer weitere Zeichen benötigt, der findet alle hier.

Ein Screenshot für wpLove.de mit der Breite von 580 Pixel sieht dann also so aus:
http://s.wordpress.com/mshots/v1/http%3A%2F%2Fwplove.de%2F?w=580

Und auch das Einbinden genau dieses Screenshots beweist: Der Dienst ist schnell und erzeugt keinerlei Wasserzeichen, etc.:
Screenshot von wpLove.de

Doch erkennt man schnell den Nachteil: Alle Screenshots werden (nachvollziehbarerweise) gecached, um die Serverlast zu minimieren. Dieser Cache wird leider nicht besonders häufig geleert. So kann es dann passieren, dass ein Screenshot ein doch sehr veraltetes Bild zeigt. Doch sollte das die Freude an diesem Dienst nur wenig schmälern!

Für leichteres Handling: BM Shots Plugin

Man könnte sich nun die Mühe machen und die URLs mittels der urlencode-Funktion von PHP mit einer eigenen kleinen Funktion in Hexadezimal kodieren.
Wem das zu aufwendig ist, dem sei das Plugin „BM Shots“ ans Herz gelegt: Das Plugin übernimmt genau diese Arbeit und gibt dann mit einem kleinen Codeschnipsel den Screenshot aus. Das Plugin findet ihr natürlich bei Ben von Binary Moon: BM Shots Plugin.

Bild: Shermeee (Lizenz, 22.04.2011)

Bitte sozial teilen

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch bitte in den verschiedenen sozialen Netzwerken! Du würdest mir damit sehr helfen!

Über den Autoren

Mein Name ist Christian. Ich blogge bereits seit 5 Jahren - manchmal mehr, manchmal weniger erfolgreich. Weil ich in der Anfangszeit meiner Erfahrungen mit den von WordPress gebotenen Möglichkeiten unzufrieden war, habe ich mir einiges Wissen zu dieser tollen Software selbst beigebracht. Aus diesen Erfahrungen ist das Projekt wpLove.de geboren. Neben WordPress bringe ich mir aber auch das Thema SEO selbst etwas näher.

8 Kommentare zu "Automatisierte Screenshots"

  1. adkorte 4. Juli 2010 um 15:32 · Antworten

    Nachtrag: Mit CSS-fontface kann der Screenshot-Dienst leider nicht umgehen, ich bitte um Nachsicht!

  2. Lennart 18. August 2010 um 18:07 · Antworten

    Ich habe das Plug-In bereits ausprobiert. Für meine Zwecke ist es echt super.

    Eine Frage: Du schreibst „Dieser Dienst ist zwar inoffiziell, darf auf Nachfrage aber ganz legal für eigene Zwecke genutzt werden.“
    Meinst du damit, dass man selber Nachfragen muss?

  3. adkorte 18. August 2010 um 18:09 · Antworten

    Sorry, missverständlich formuliert: Ben von Binarymoon hat schon nachgefragt. 😉
    Du selbst kannst es einfach so verwenden…

  4. Lennart 18. August 2010 um 18:15 · Antworten

    Danke für die schnelle Antwort 🙂

  5. Adrian 19. August 2010 um 10:08 · Antworten

    Naja, aber gerne! 😉
    Ich versuche immer alle Kommentare so schnell wie möglich zu beantworten! 🙂

  6. Harry 16. September 2010 um 14:54 · Antworten

    Wie oft werden die Bilder auf der WordPress Seite eigentlich geupdated? Werden diese einmal erstellt und nicht mehr aktualisiert?

    Vielleicht hat da Jemand einen Tipp für mich.
    Danke

  7. adkorte 17. September 2010 um 10:00 · Antworten

    Hi Harry!

    Doch, die Screenshots werden definitv upgedated! Sieh‘ dir beispielsweise den Schrrenshot von wpLove.de in diesem Artikel an: Auf dem Scrrenshot sieht man auch den Post von letzter Woche Sonntag…

    Nur kann ich dir leider nicht sagen, in welchem Intervall die Updates erstellt werden…

  8. Harry 21. September 2010 um 17:29 · Antworten

    ok danke, das stimmt – Ist ziemlich aktuell. Ich hätte da noch eine Frage: Und zwar sind auf den Kategorie-Seiten (Archive-Seiten) immer nur die Shortcodes zusehen und nicht die Screenshots. Jedenfalls ist es bei mir so – Nutze das Plugin „WP Limit Posts Automatically“. Kennt da Jemand Abhilfe?

Kommentar hinterlassen

XHTML Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>